Prophylaktische Behandlung

Manchmal ist es notwendig, bei Kindern eine Behandlung durchzuführen, die lediglich den Sinn hat, das Entstehen einer Zahn- oder Kieferfehlstellung oder die Verschlechterung zu verhindern. Das sind z.B. kleine Zahnspangen, die nach frühzeitigem Verlust von Milchzähnen als Lückenhalter eingesetzt werden, um den Platz für den später durchbrechenden bleibenden Zahn zu erhalten.

 

Es kann auch sinnvoll sein, so früh wie möglich ungünstige Gewohnheiten wie Daumenlutschen, Zungenpressen und Mundatmen abzugewöhnen, um eine gute Gebissentwicklung zu gewährleisten.